Stadttheater bekommt jährlich 200.000 Euro mehr

Ingolstadt (intv) Das Bayerische Kunstministerium erhöht den Zuschuss des Freistaats für das Ingolstädter Stadttheater auf 2,2 Millionen Euro im Jahr. Das haben Kunstminister Wolfgang Heubisch und Sozialministerin Christine Haderthauer gestern in Ingolstadt bekannt gegeben. Mit ihrem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Dramatik fänden die Inszenierungen im Stadttheater weit über die Region hinaus Beachtung. Außerdem „beeindruckt uns in München das Engagement im Bereich Junges Theater“, erklärte Kunstminister Heubisch. Dies wolle er weiter fördern. Insgesamt subventioniert der Freistaat die nicht-staatlichen Theater in Bayern heuer mit 68,7 Millionen Euro.