Stadtrats-Sondersitzung wegen Lehmann und Klinikum

Ingolstadt (intv) Der Ingolstädter Stadtrat wird sich noch im Januar in einer Sondersitzung mit der Affäre um das Klinikum und um Alt-OB Alfred Lehmann beschäftigen. Wie die Stadt mitteilt, soll in dieser Sitzung der Fragenkatalog von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, BGI und ÖDP beantwortet werden. In der Mitteilung der Stadt heißt es, dass die Fragen im Stadtrat beantwortet werden sollen, „Einerseits, weil dies das hierzu demokratisch legitimierte Gremium ist, andererseits auch um den übrigen im Stadtrat vertretenen Gruppierungen diese Information zu bieten und Transparenz zu schaffen“. Die nächste planmäßige Sitzung ist erst Ende Februar.

Die Stadtratsfraktionen hatten letzte Woche einen Katalog mit 33 Fragen an die Stadt geschickt. Darin geht es unter anderem darum, inwieweit und ob OB Christian Lösel oder andere Mitarbeiter der Stadt in die Korruptionsaffäre verwickelt sind. Wie berichtet ermittelt die Staatsanwaltschaft Ingolstadt unter anderem gegen Alt OB Lehmann.