Stadtlauf Schrobenhausen: „Team Eritrea“ ist startklar

Schrobenhausen (intv) Selbst das herbstlich angehauchte Wetter hält sie nicht vom Trainieren ab: Mehrere Asylbewerber aus dem Schrobenhausener Containerdorf haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Sie wollen den diesjährigen Stadtlauf bestreiten – und nach Möglichkeit auf den vorderen Plätzen landen. Ob das gelingt, ist zwar noch fraglich; fest steht jedoch, dass dies das erste afrikanische Team ist, das beim Schrobenhausener Stadtlauf an den Start gehen wird.

„Ich würde schon gern die Bestzeit laufen, denn ich habe läuferische Erfahrung. Auf alle Fälle schaffe ich die sechs Kilometer“, ist sich der 25-jährige Abdul aus Eritrea sicher. Er und seine Freunde sind seit rund vier Wochen in Schrobenhausen und möchten auf diese Weise Kontakt zur Bevölkerung knüpfen. „Etwaige Berührungsängste wollen wir damit abbauen“, sagt SPD-Stadträtin Martha Schwarzbauer. Die Schrobenhausenerin hat neben einigen anderen Bürgern eine Laufpatenschaft für einen der Flüchtlinge übernommen. „Das heißt, ich habe ihm die Startgebühr spendiert und trainiere nun mit ihm“, so Schwarzbauer. Andere haben Sportkleidung, Schuhe und Laufshirts vom Vorjahr vorbeigebracht, um den jungen Männern eine Grundausrüstung zu spendieren.

Der Stadtlauf findet am kommenden Samstag, den 12. September, statt. Anmelden kann man sich noch bis Mittwoch im Internet unter www.stadtlauf-schrobenhausen.de. Auch eine Meldung direkt vor Ort ist am Veranstaltungstag möglich.