Stadtbücherei muss im August auf Bücherbus ausweichen

Ingolstadt (intv) Die Stadtbücherei im Herzogskasten soll moderner und effizienter werden. 770.000 Ausleihen gab es im vergangenen Jahr, Tendenz steigend. Um die immer größer werdende Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter zu reduzieren, soll eine neue Technik eingebaut werden. Diese ermöglicht es, dass die Leser Bücher ohne die Hilfe von Mitarbeitern ausleihen können. Hierfür stehen jedoch größere Bauarbeiten an, weshalb der Herzogskasten im August geschlossen ist. So müssen für die Ausleihterminals diverse Anschlüsse gelegt werden. Zeitgleich wird die Gelegenheit genutzt, um auch alte Leitungen und Verteilerkästen zu erneuern und den Nebeneingang barrierefrei auszubauen. Buchliebhaber müssen jetzt keine Angst haben, denn die Ausleihe von Büchern ist weiterhin möglich. Der Bücherbus, der ansonsten durch die Ingolstädter Stadtteile tourt, wird als Ersatzbücherei dienen. Dieser wird am Carraraplatz abgestellt und ist zu den gewohnten Öffnungszeiten zugänglich. Da der Bücherbus jedoch nur Platz für 6.000 Medien hat, können natürlich nicht alle Bücher aus dem Herzogskasten dort angeboten werden. Wird trotzdem ein bestimmtes Buch gewünscht, kann es nach Voranmeldung von den Büchereimitarbeitern aus dem Herzogskasten geholt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.ingolstadt.de/stadtbuecherei.