Stadt- und Festungstour mit dem Nostalgiebus

Ingolstadt (intv) So mancher Ingolstädter erkennt ihn vielleicht noch: Einen alten Linienbus oder besser gesagt der heutige Nostalgiebus. Denn in den 80er Jahren war der Linienbus erstmals im Stadtverkehr eingesetzt. Heute wiederentdeckt und restauriert soll er die Ingolstädter Verkehrsgeschichte wieder zum Leben erwecken. Sowohl für Ältere, die ihn miterlebt haben, als auch für Jüngere, um zu sehen, wie das Busfahren damals so abgelaufen ist.

Ab Anfang Mai steht der Nostalgiebus allen Interessierten für Rundfahrten durch die Altstadt zur Verfügung. Außerdem für eine Tour um den Festungsring, die das gesamte Ausmaß der Ingolstädter Landesfestung darstellt. Der Bus startet am Rathaus und fährt nach Katharinenberg. Während der Fahrt erzählen die Erlebnisführer interessante Sagen und Legenden rund um die Landesfestung.

Karten für die Tour mit dem Nostalgiebus gibt es schon jetzt ab 15 Euro am Fahrkartenverkaufsschalter am Zentralen Omnibusbahnhof ZOB.