Stadt Pfaffenhofen verleiht ihre Kunst

Pfaffenhofen (intv) Ein Bild, das niemand sehen kann, macht wenig Sinn und Freude. Doch im Besitz der Stadt Pfaffenhofen gibt es an die 300 Kunstwerke, die bisher im Bestand eingelagert waren. Die meisten stammen von Künstlern, die in der Stadt geboren sind oder dort leben. Jetzt können diese Werke bald auch in den Wohnzimmern der Bürger hängen. Denn Pfaffenhofen eröffnet eine Artothek. Dort kann sich jeder ein Kunstwerk ausleihen – gegen Gebühr, wie bei einem Buch. Für wenig betuchte Kunstfreunde eine einmalige Gelegenheit, so mancher Maler aus Pfaffenhofen wird mittlerweile teuer gehandelt. Sogar junge zeitgenössische Künstler, die hier wohl schon im Kindergarten ihre ersten Zeichnungen zu Papier gebracht haben, konnten sich mittlerweile in der internationalen Kunstwelt einen richtig guten Namen machen. Mit der Artothek leistet die Stadtverwaltung wieder einmal Pionierarbeit. Es wird spannend sein, wie viele Bilder aus dem Bestand in den Wohnzimmern landen – und welche Favoriten sich dabei herauskristallisieren.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar