Stadt Ingolstadt kann auch im nächsten Jahr kräftig investieren

Ingolstadt (intv) Die Wirtschaftskraft der Stadt Ingolstadt lässt sich an vielen Zahlen messen, die Arbeitslosenquote gehört genauso dazu wie die Höhe der Gewerbesteuer,
die lag im laufenden Haushalts-Jahr bei stolzen 232 Millionen Euro, der Löwenanteil davon kommt vom Volkswagen -Konzern, der damit über steuerrechtliche Umwege seinen Obulus für die
VW-Tochter Audi entrichtet,
Für das kommende Jahr liegen die Schätzungen weit niedriger, 135 Millionen sind es aktuell, an den geplanten Investitionen soll sich aber dennoch nichts ändern, das zeigen die ersten Eckwerte
zum Haushalt 2014.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar