Staatsministerin Ulrike Scharf besucht Projekt im Frauenbachtal

Velburg (intv) Mit Windkraft kann man Strom erzeugen und Wiesen zum Blühen bringen. Denn die Betreiber von Windkraftanlagen gleichen ihren Eingriff in die Natur mit sogenannten Ersatzgeldern aus. Und die werden im Landkreis Neumarkt dafür verwendet Flächen für den Landschafts- und Naturschutz zu erwerben. Staatsministerin Ulrike Scharf besuchte am Mittwoch auf einer blühenden Wiese das bayernweit einzigartige Pilotprojekt im idyllischen Frauenbachtal. Bisher wurden 25 Hektar Flächen im Wert von rund 550.000 Euro für die ökologische Aufwertung angekauft. Projektträger ist der Landschaftspflegeverband Neumarkt. Weitere Projektpartner sind das Landratsamt Neumarkt, die Regierung der Oberpfalz und der Bayerische Naturschutzfonds. Das Pilotprojekt läuft noch bis 2017.