Spiele bis in die Nacht: Teilnehmerrekord beim Edeka Südbayern Tischtennis-Cup

Ingolstadt (intv) Die Halle der Bezirkssportanalage Nord-Ost in Ingolstadt war voll an diesem Wochenende. Beim neunten Edeka Südbayern Tischtennis-Cup haben so viele Spieler teilgenommen wie noch nie. Das freute die Organisatoren vom SV Buxheim natürlich, stellte sie aber auch vor besondere Herausforderungen.

Auf 24 Platten ging es am Samstag und Sonntag hin und her. Die Spieler sind in verschiedenen Leistungsklassen angetreten. Sie kamen aus Deutschland, Tchechien, Polen, Saudi-Arabien, ja sogar Argentinien bis nach Ingolstadt. Der Tischtenniscup ist beliebt in der Szene.

In diesem Jahr haben die Organisatoren den Plan kurzfristig geändert. Statt Sechsergruppen gab es Fünfergruppen in der Vorrunde – damit für jeden ein Spiel weniger. Das Endspiel in der besten Leistungsklasse fand dennoch erst in der Nacht um ein Uhr statt.

Die Spieler nehmens gelassen. Für viele ist das Turnier inzwischen ein fester Termin im Kalender. Insgesamt wurden 7.500 Euro an die Gewinner verteilt. Jetzt heißt es ein Fazit ziehen und an dem Konzept arbeiten, damit auch in Zukunft so viele Spieler beim Tischtenniscup antreten können.