Spatenstich für Bürgerwindpark

Denkendorf (intv) Der Bau eines Bürgerwindparks bei Denkendorf hat begonnen: Am Freitagnachmittag nahmen beteiligte Unternehmer, Politiker und Bürger den offiziellen Spatenstich vor. Nördlich des Ortsteils Dörndorf entstehen nun bis Jahresende fünf Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von über 11 Megawatt. Die einzelnen Windräder haben eine Höhe von knapp 185 Metern (inklusive Rotor). Schon im August soll das erste Windrad stehen, ans Netz will der Bürgerwindpark bis Ende des Jahres gehen.

„Rund 6.000 Haushalte können mit der Leistung unseres Windparks versorgt werden“, freut sich Stephan Schinko, der zusammen mit Armin Geyer die Geschäftsführung der Bürgerwindpark Denkendorf GmbH innehat. „Wir haben über zwei Jahre auf diesen Tag hingearbeitet.“

Widerstand gegen die Errichtung der Türme gab es im Bereich Denkendorf kaum. „Unsere Gemeinde ist sehr auf regenerative Energien ausgerichtet“, sagte die Erste Bürgermeisterin von Denkendorf, Claudia Forster (CSU/CW), beim Spatenstich. Die stellvertretende Eichstätter Landrätin Rita Böhm (CSU) lobte das Projekt als professionell und auf den Bürger abgestimmt.

Rund 53% der Windpark-Anteile sind in Bürgerhand. Zu den Partnern des 20-Mio-EUR-Projektes gehören auch Energieunternehmen aus Schwabach, Wendelstein, Fürth und Nürnberg. „Die Windgutachten für diesen Standort sind hervorragend“, bestätigt Projektbetreuer Carsten Eckardt von der N-ENERGIE Aktiengesellschaft und prognostiziert dem Projekt damit auch langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar