Spatenstich am Flutpolder Riedensheim

Neuburg-Schrobenhausen (intv) 30 Millionen Euro, 220 Hektar und ca. fünf Jahre Bauzeit. Heute Nachmittag fand der Spatenstich für den Flutpolder Riedensheim statt. Der Startschuss für ein landesweites Hochwasserschutzprojekt, bei dem insgesamt 12 Flutpolder entlang der Donau geplant sind. Auch die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf war vor Ort. Sie betonte die große Bedeutung der Maßnahmen für Hochwasserschutz in Bayern, vor allem rückblickend auf die Überschwemmungen im Juni 2013. Wichtig sei allerdings die Kombination aus natürlichen und technischen Hochwasserschutz, wofür in Bayern 3,4 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Flutpolder haben die Aufgabe, gezielt Wasser aufzunehmen und nach Ablaufen des Hochwassers wieder abzugeben.