Sparkasse Pfaffenhofen: Positive Jahresbilanz

Pfaffenhofen (intv) Die Sparkasse Pfaffenhofen hat heute zum Bilanzpressegespräch geladen und erfreuliche Zahlen vorgestellt – trotz turbulenter Zeiten. Vorstandsvorsitzender Norbert Lienhardt zeigt sich mehr als zufrieden: „Wir konnten unsere Bilanzsumme um mehr als acht Prozent steigern“, so Lienhardt. Das Betriebsergebnis liegt mit gut 15 Millionen Euro etwa auf Vorjahresniveau.
Von einem Erfolgsfaktor ist Sparkassen-Chef Lienhardt besonders überzeugt: Die Nähe zum Kunden. Und das soll auch in Zukunft so bleiben. Genau deshalb werden – wie es derzeit bei vielen anderen Banken der Fall ist – keine Geschäftsstellen in kleinen Orten geschlossen. Im Gegenteil: Die Sparkasse  setzt auf Wachstum – auch, was das Personal betrifft. Übrigens: Auch die Sparkasse Pfaffenhofen führt ab März dieses Jahres ein sogenanntes „Verwahrentgelt“ ein, also Negativzinsen. Allerdings betrifft das keine Stammkunden, so der Sparkassenchef.