Sieg für die ERC Damenmannschaft gegen Mannheim

Ingolstadt (intv) Am Wochenende ging es heiß her auf dem Eis in der Saturn Arena. Die ERC Damenmannschaft leiferte sich ein spannendes Spiel gegen die MadDogs Mannheim. Über 70 Zuschauer verfolgten das Spiel der ersten Bundesliga gespannt.

In der ersten halben Stunde kassierte Ingolstadt drei Tore. Schon in der zweiten Minute fiel das erste Tor für Mannheim durch Luisa Welcke. Pia Celine Clauberg nutzte die Chancen in der 15. und 21. Minute für das 3:0. Danach gaben die ERC Damen Gas, ließen keinen gegnerischen Schuss mehr durch. Nach 31 Minuten fiel dann das erste Tor für Ingolstadt durch Kristin Schmid. Nur 5 Minuten später startete Andrea Lanzl einen Angriff – mit Erfolg. In der 39. Minute sorgte Katarina Zgraja für den Ausgleich in Überzahl. Das zweite Drittel endete mit 3:3. Nach der 46. Minute ging Ingolstadt in Führung – durch ein Tor von Emily Nix. Nur eine Minute später fiel das fünfte Tor für den ERC – wieder von Andrea Lanzl. Die Gegner wurden immer unruhiger und verpassten einige Torchancen. Katarina Zgraja hatte in der 51. Minute den letzten Treffer auf dem Schläger. Damit gingen die Ingolstädter mit einem 6:3-Sieg vom Eis. Trainer Christian Sohlmann sieht allerdings noch Luft nach oben.

Das nächste Spiel findet am kommenden Wochenende, den 4. und 5. November, auswärts wieder gegen Mannheim statt.