Sicherheit beim Viktualienmarkt

Ingolstadt (intv) Der Verwaltungsrat der IFG hat einige Maßnahmen beschlossen, welche die Situation am Viktualienmarkt verbessern sollen. So plant die Stadt so schnell wie möglich Überwachungskameras anzubringen. Die Standbetreiber dürfen auch keinen Schnaps und anderen hochprozentigen Alkohol mehr ausschenken. Wer sich nicht an das Verbot hält, dem kann die IFG den Pachtvertrag fristlos kündigen. Die Besucher dürfen von nun an keine eigenen Speisen und Getränke mehr mitbringen. Die Maßnahmen sollen für ein Jahr, bis Ende der Sommerpause 2018, gelten. Danach will die Stadt die Regelungen noch einmal überprüfen.