Sicheres Radfahren an der Lammsbräu-Kreuzung in Neumarkt

Neumarkt (intv) Radfahren ist gesund, aber manchmal auch gefährlich. Besonders in der Stadt klappt das Miteinander Auto- und Radverkehr nicht immer reibungslos. Die Stadt Neumarkt setzt auf Verbesserungen für die Radfahrer nach dem Grundsatz Sehen und Gesehen werden. Die Radler fahren auf eigenen Radfahrstreifen auf der Fahrbahn und erhalten eigene Ampeln. Als Anschauungsbeispiel dient die neue Lammsbräu-Kreuzung, die Ende Juli wieder komplett für den Verkehr frei gegeben wird. Vorab wurden von der Stadt bereits Flyer mit Informationen über die neue Verkehrsführung verteilt, sowie einen Film erstellt, der die Kreuzung unter www.youtube.de/stadtneumarkt, bei hohem Verkehrsaufkommen zeigt.Weitere Informationen gab es am Donnerstag Abend im Forum Radverkehr im G6. Eingeladen hatte der ADFC Neumarkt, das Katholische und Evangelische Bildungwerk, das Jugendbüro und das Planungsamt der Stadt Neumarkt. Dazu wurde die Kreuzung maßstabsgetreu im Hof des Jugendzentrums nachgebildet.