Sicher auf vier Rädern

Karlskron (intv) Da staunten die Erstklässler nicht schlecht. So ein Reifen hat eine ganz schöne Wucht. Und so ein kompletter Bus erst. Im Schulbustraining lernen die Kleinen deshalb, wie sie sich im Bus und auch an der Haltestelle verhalten müssen. „Das Schulbustraining im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gibt es schon seit über 10 Jahren. Die Idee stammt von einem Busunternehmer aus Baden-Württemberg und wir machen das Ganze in Bayern.“, erklärt Thomas Felbier von der Firma Spangler Touristik.

Besonders der tote Winkel birgt viele Gefahren für die Grundschüler. Sebastian staunte, als seine Mitschüler ganz aus dem Rückspiegel verschwanden. In der Region passieren Unfälle mit Schulbussen sehr selten, erklären die Organisatoren. Dennoch ist so ein Training wichtig. Oft haben die Kleinen großen Respekt vor dem Bus. Wenn sie allerdings ein paar Regeln beachten, kann nichts mehr schiefgehen.