Sibylle Bergs Sozialgroteske am Theater Ingolstadt: Hauptsache Arbeit

Ingolstadt (intv) Die rabenschwarze Sozialgroteske der Autorin Sibylle Berg beschäftigt sich mit der Frage, wie sehr unser Leben durch die Arbeit fremd- bestimmt wird. Eine Firmendampferfahrt gerät für die Belegschaft einer Versicherungsfirma erstens zu einer Selbsterfahrungs-Reise und zweitens zu einer Katastrophe. Quer durch alle Führungsebenen und Lohngruppen dringt die Frage, wie sehr das Leben an der Arbeit hängt, und ob Arbeit in ihrer jetzigen Gestalt, nicht Mittel zum Zweck ist, eine großflächige Revolte zu verhindern. Premiere des Stückes ist am Samstag, 24.Januar 2015 um 19:30 Uhr im Großen Haus des Theaters Ingolstadt. Regie führt Markus Heinzelmann, Bühnenbild von Christoph Ernst, Musik von Christine Hasler, Dramaturgie Rebecca Reuter. www.theater.ingolstadt.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar