Sexuellen Übergriff mit Pfefferspray abgewehrt

Ingolstadt (intv) Am vergangenen Sonntagmorgen konnte eine 20-Jährige Ingolstädterin einen sexuellen Übergriff mit Hilfe eines Pfeffersprays abwehren. Sie war gegen sieben Uhr mit einer 19-jährigen Freundin auf dem Weg von der Innenstadt in Richtung Nordviertel. Als sie bemerkten, dass sie von einer männlichen Person verfolgt wurden, gingen sie in eine Tankstelle in der Neuburger Straße. Hier warteten sie und setzten ihren Weg erst fort, als der Mann nicht mehr zu sehen war. Kurze Zeit später tauchte der junge Mann jedoch erneut hinter ihnen auf. Trotz mehrmaliger Aufforderung, dass er sie in Ruhe lassen sollte, verfolgte er die Frauen weiter. Im Bereich des Buxheimer Weges griff der Mann die 20-Jährige von hinten an und brachte sie zu Fall, wobei sie sich leicht verletzte. Es kam zu einer Rangelei am Boden, bei welcher der Täter die Frau unsittlich berührte. Sie konnte sich jedoch mit einem mitgeführten Pfefferspray wehren. Der Täter flüchtete daraufhin.

Die verdächtige Person ist ca. 165-170 Zentimeter groß und im jugendlichen Alter. Zur Tatzeit trug der Mann eine dunkle Mütze, eine dunkle Jacke und eine dunkle Jogginghose mit weißen Aufsätzen an den Hosentaschen. Er sprach mit ausländischem Akzent.

Die Kripo Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen. Wer Hinweise auf den bislang unbekannten Täter hat, die Person vielleicht sogar kennt oder wer Hinweise zur Tat geben kann,  wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0841 / 93430 zu melden.