Sexuelle Belästigung, Schlägereien, Pfefferspray-Attacke

Gaimersheim / Manching (intv) Am Wochenende kam es beim Faschingstreiben in der Region zu diversen Auseinandersetzungen.

In Gaimersheim hat ein 37-Jähriger eine Ingolstädterin an der Brust begrapscht. Der Mann hatte einen Alkoholpegel von 1,2 Promille und wurde vorerst festgenommen. Aufgrund verschiedener Zeugenaussagen besteht der Verdacht, dass er weitere Frauen sexuell belästigt haben soll.

Gegen 20 Uhr kam es außerdem zu einer Schlägerei mit fünf Beteiligten. Zwei Männer würgten und schlugen ihre Opfer, die mit leichten Verletzungen davon kamen. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Beide männlich, ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, beide in schwarz gekleidet, trugen Westen mit Aufschrift „SWAT“. Gegen die beiden Unbekannten wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Ebenfalls wird gegen zwei Unbekannte wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, die um 19:30 Uhr in der Oberen Marktstraße mit einem Faschingsbesucher in Streit gerieten und diesem dann mehrere Schläge verpassten. Das Opfer konnte keine Täterbeschreibung abgeben. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0841/9343-2100.

Auch in Manching kam es zu einem unerfreulichen Vorfall. Ein 59-Jähriger sprühte beim Faschingstreiben mit Pfefferspray herum, wodurch vier Feiernde mit Augenreizungen ins Krankenhaus mussten. Der merkbar angetrunkene Ingolstädter konnte im Rahmen der Fahndung schnell ausgemacht werden. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.