Serie gerissen – ERC Ingolstadt verliert in Iserlohn

Ingolstadt (intv) Nach dem fulminanten 6:0-Heimerfolg gegen Schwenningen am Freitag ist die Mini-Serie des ERC Ingolstadt von vier Siegen am Stück am Sonntag-Abend gerissen. Bei den Iserlohn Roosters kassierten die Panther ihre zweite Saison-Niederlage, beim Treffen der beiden offensivstärksten Mannschaften der ersten sechs Spiele.
Zwar gingen die Panther nach schöner Vorarbeit von Kelleher durch Topscorer Mike Collins in Führung – bereits das fünfte Saisontor für Collins (11.). Aber vor allem ERC-Torwart Jochen Reimer, der erneut den Vorzug vor Pielmeier erhielt, war es zu verdanken, dass die Ingolstädter gegen angriffslustige Roosters mit einer 1:0-Führung in den Mittelabschnitt gingen.
Dort allerdings wendete sich schnell das Blatt. Todd (22.), der bärenstarke Camara (26./32.), und Florek (36.) sorgten mit vier Treffern im Mittelabschnitt für die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren. Der 4:2-Anschluss durch Greilinger (37.) ließ zwar noch mal berechtigte Hoffnung im Lager des ERC aufkeimen, aber im Schlussdrittel konnten die Panther diesem Spiel keine Wende mehr geben. Nach vier Siegen am Stück also die zweite Niederlage in dieser Saison für die Mannschaft von Trainer Doug Shedden, die damit auf den sehr guten Tabellenplatz Drei bleibt.
Bereits am Mittwoch, den 03. Oktober um 16:30 Uhr gilt es diesen beim Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg zu verteidigen.