Sensation geglückt: U19 des ERC Ingolstadt gewinnt DNL2 Süd Finale

Ingolstadt (intv) Während die Profi-Spieler des ERC Ingolstadt in dieser Saison eher enttäuschten, dreht der Nachwuchs der Panther regelrecht auf. Zuerst kickten die U19 Spieler um Trainer Petr Bares den ersten der Hauptrunde aus dem Halbfinale des Südpokals und dieses Wochenende im Finale machten sie die Sensation nun perfekt.

Die U19 des ERC Ingolstadt hat am Wochenende im Südfinale der DNL2 die favorisierten Schwenninger bezwungen und steht jetzt im Deutschlandfinale. Im Hinspiel am Samstag waren die jungen ERC Spieler fast zwei Drittel spielbestimmend. Maximilian Kocsis und Thomas Voronov sorgten für die 2:0 Führung im ersten Spielabschnitt. Im zweiten Drittel bauten Voronov, Friedrich Kolesnikov und Robert Hechtl die Führung auf 5:0 aus. Doch das Spiel war noch nicht vorbei und während die Jungpanther einen Gang zurück schalteten, drehten die Wild Wings immer mehr auf. Am Ende stand es 5:4 für den ERC.

Und auch am Sonntag haben die Nachwuchs-ERCler die Schwenninger von Beginn an spüren lassen, dass sie gewinnen wollen. Mit Toren von Adam Skala und zwei Mal Robert Hechtl gingen die Gäste wieder komfortabel in Führung. Aber die Schwenninger gaben sich nicht auf, setzten nach und glichen zwischenzeitlich sogar aus. Erst das empty net goal von Christian Semmler brachte die Entscheidung. Die Jungpanther gewinnen das Südfinale und treffen nun im Deutschlandfinale am 24. und 26. März auf den Nachwuchs der Roosters. Das erste Spiel wird in Iserlohn ausgetragen.

Einen ausführlichen Beitrag sehen Sie heute Abend im sportpanorama und am Dienstag ab 18 uhr in der teleschau.