Selbstgemacht: wie man schnell und einfach ein Adventsgesteck zaubert

Ingolstadt (intv) Selbstgemachtes ist in. Ob Möbel, Gebäck oder Näh- und Bastelideen – für alles gibt es unter dem Begriff DIY eine Anleitung. Am Sonntag ist schon der erste Advent, eine gute Gelegenheit also für alle Selbermacher sich wieder einmal kreativ auszuleben. Ein winterliches Gesteck zum Beispiel ist schnell gemacht und bringt gleich ein bisschen winterlich-weihnachtliches Feeling ins Haus. Meine Kollegin Andrea Schneider hat sich zeigen lassen wies geht.

Ob hochgetürmt, flach oder kunterbunt – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Für unser Gesteck benötigen wir einen kleinen Tontopf oder Übertopf,  Nasssteckmasse und Konifären wie beispielsweise Eibe und Buchs. Den Steckschwamm sollte man vorher in Wasser tränken bis er komplett vollgesogen ist. Dadurch bleibt das Gesteck länger frisch. Mit einem Messer lässt sich der Schwamm ganz leicht zurechtschneiden. Zum Stecken sollte oben mindestens ein Zentimeter überstehen. An einer Seite am besten etwas Platz zum Gießen lassen. Die Zweigenden vom Körper weg schräg anscheiden und an den Seiten zuerst in die Masse stecken. Jenachdem ob das fertige Kunstwerk eher hoch oder breit werden soll, schneidet man sich die Zweige für die Basis kürzer oder länger.

Ein bisschen Moos obendrauf verdeckt den Schwamm und sieht schön aus. Kugeln geben dem Gesteck eine weihnachtliche Note. Mit Draht festgesteckt, können sie nicht herunterfallen und jederzeit wieder verwendet werden. Ganz nebenbei sichern sie auch das Moos. Auf einem winterlichen Gesteck darf auch ein Stern nicht fehlen. Wer lieber natürlichere Deko mag, kann auch seine Naturfunde in das Gesteck einbauen – Zapfen oder Hagebutten als Farbklecks. Auch Nüsse, Orangenscheiben oder Baumrinde sind ein Blickfang. Für kleinere Teile sollte eine Heißklebepistole zum Einsatz kommen, damit später alles an seinem Platz bleibt. Kerzen halten am besten, wenn man vorsichtig drei heiße Drähte als Verankerung hineinsteckt.
Zum Schluss legen wir noch Engelshaar ganz locker über das Gesteck – der Advent kann kommen.