„Segen bringen, Segen sein“: Sternsinger sind unterwegs

Ingolstadt (intv) Derzeit ziehen sie wieder von Tür zu Tür und bringen den Ingolstädtern ihren Segen: die Sternsinger sind unterwegs. Bundesweit sind es jährlich knapp 500.000. Festlich gekleidet, mit Kronen und einem Stern vorneweg ziehen auch etwa 15 Kinder durch die Pfarrgemeinde St. Pius und schreiben die Kreidezeichen C + M + B an die Türen: Christus Mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus. Sie sind auch gerne bei kühlen Außentemperaturen unterwegs, denn sie sammeln gleichzeitig Spenden für einen guten Zweck: Flüchtlingskinder aus Malawi. Manchmal kann es vorkommen, dass die Könige aus dem Morgenland vor verschlossenen Türen stehen. Doch die Bewohner des oft betitelten sozialen Brennpunktviertels zeigen sich zumeist aufgeschlossen. Letztes Jahr spendeten die Bürger im Piusviertel mehrere tausend Euro.