Seehofer geht – Söder kommt

Ingolstadt/München (intv) Horst Seehofer (CSU) wird sich noch vor der Landtagswahl im September 2018 aus dem Amt des Bayerischen Ministerpräsidenten zurückziehen. Die CSU Fraktion im Bayerischen Landtag hat am Montagmorgen geschlossen für Markus Söder als Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten gestimmt.

Offiziell gewählt wird der Ministerpräsident vom Bayerischen Landtag. Seehofer will nach eigenen Worten CSU Chef bleiben und hat eine gute Zusammenarbeit mit Söder angekündigt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat auf eine Gegenkandidatur verzichtet. Er war vor der Sitzung im Gespräch als möglicher Konkurrent Söders um das Amt des Ministerpräsidenten. Auch Söder kündigte an, in Zukunft gut mit Seehofer zusammenarbeiten zu wollen. Außerdem fand er lobende Worte für Herrmann und Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Die CSU Führungsriege hofft jetzt, dass der seit Wochen schwelende Machtkampf in der CSU mit dieser Lösung beendet ist.