Sechs Jahre nach Fukushima – Erinnern und mahnen in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Mit einem Infostand haben Naturschützer am Samstag in der Fußgängerzone in Ingolstadt an eine Katastrophe erinnert, die die Welt verändert hat. Vor genau sechs Jahren kam es im Atomkraftwerk Fukushima zu einer Kernschmelze und zum Austritt von Strahlung. Daraufhin beschloss Deutschland den Atomausstieg und die Energiewende. Die Naturschützer von Greenpeace und Bund Naturschutz fordern, dass das Problem der Endlagerung gelöst wird. Außerdem gehe es darum, dass wir andere Energien brauchen, die nicht so gefährlich sind, auch für die Menschen in zehntausend Jahren.