Schwimmer in der Donau: Großeinsatz in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) „Ein Mann ist in der Donau“ – dieser Notruf ist am Freitag Abend bei der Rettungsleitstelle in Ingolstadt eingegangen. Um halbzehn meldeten mehrere Anrufer einen Mann im Wasser in der Nähe des Donaustegs. Ein Großaufgebot mit Feuerwehr, Wasserwacht und Rettungsdienste fanden vor Ort allerdings niemanden. Der Schwimmer hatte die Donau schon wieder verlassen und sich sofort bei den Rettungskräften gemeldet. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass das Schwimmen in der Donau wegen Strömungen nicht ohne Risiko ist. Verboten ist es allerdings nicht, deshalb muss der Schwimmer auch nicht mit Konsequenzen rechnen.