Schwerer Unfall bei Baumfällarbeiten

Wettstetten (intv) Zu einem folgenschweren Unfall bei Baumfällarbeiten kam es am Samstagmittag in Wettstetten.

Mehrere Bekannte unterstützten einen 35-jährigen Hauseigentümer beim Fällen einer mehr als 10 Meter hohen Kiefer. Ein 38-Jähriger stieg, gesichert mit einem Seil etwa fünf Meter auf die Kiefer, um den Stamm mit einer Motorsäge abzutrennen.  Dabei kippte ein abgetrenntes Stück auf einen 39-jährigen Mann und quetschte ihn an das noch stehenden Teil des Baumes. Der Mann konnte befreit werden und wurde mit  lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum Ingolstadt gebracht. Er erlitt unter anderem eine Thoraxquetschung und mehrere Schürfwunden.

Die verständigte Polizeiinspektion Ingolstadt untersucht den Unfall und prüft, wer von den Beteiligten schuld an diesem Unfall hat.