Schwerer Auffahrunfall auf der A9

Ingolstadt (intv) Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit endete für einen Österreicher in einem tragischen Verkehrsunfall. Am Dienstagabend war der 52-jährige LKW-Fahrer auf der A9 in Richtung München unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Denkendorf übersah er das Ende eines Staus, fuhr nahezu ungebremst in einen stehenden PKW und stieß auf einen Sattelzug. Der Aufprall war so groß, dass der Mann in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde und erst eine Stunde später geborgen werden konnte. Mit schweren Verletzungen an Rippen und Beinen wurde er von den Rettungskräften in eine Ingolstädter Klinik gebracht. Polizei und Feuerwehr waren bis in die späten Abendstunden im Einsatz und die Autobahn in Richtung München zum Teil gesperrt.