Schweiß und Bier fließen bei der Wahl der Hallertauer Hopfenkönigin

Wolnzach (intv) So viel Schweiß ist bei der Wahl der Hopfenkönigin selten geflossen. Die wochenlange Hitzewelle hatte auch die Festhalle von Wolnzach gut aufgeheizt. Umso mehr Bier floß durch die Kehlen der Besucher, die unter drei Kandidatinnen ihre Hopfenkönigin wählen konnten. Anna Roßmeier setzte sich bei der Auszählung der Stimmen im zweiten Wahlgang schließlich mit großem Abstand durch. 3000 Zuschauer konnten auf Leinwänden verfolgen, was sich vorne auf der Bühne tut. Das ließen die Veranstalter mit Livekameras übertragen. Jede der drei jungen Frauen stellte sich dem Publikum vor und beantwortete Fragen des Moderators auf der Bühne. Danach zogen die Kandidatinnen bei ihrem „Wahlkampf“ auch durch die Reihen der Gäste – und versuchten Unentschlossene für sich zu gewinnen. Am zweitbesten ist das Helena Kreitmair gelungen. Sie ist gestern Abend zur Vizekönigin gekrönt worden. Julia Mehrl wird die Hopfenprinzessin, mit 21 Jahren ist sie auch die Jüngste des so genannten Dreigestirns.