Schutz vor Einbrechern – Polizei und Fachberater geben Tipps

Neuburg (intv) In Deutschland gab es im Jahr 2014 rund 152 000 Wohnungseinbrüche, verzeichnete die Kriminalstatistik einen Anstieg zum Vorjahr um 2% bei den Einbruchsdelikten.

In Bayern war dagegen ein Anstieg von fast 30% zu vermelden – der Grund für die besonders hohe Steigerung war allerdings dem bisher niedrigen Ausgangsniveau bei den Einbrüchen zurück zuführen. Laut bayerischen Innenministerium sei das Einbruchsrisiko in Bayern mit 65 Einbrüchen pro 100 000 Einwohnern im vergangenen Jahr noch dreimal geringer als im Bundesdurchschnitt gewesen.

Im Bereich der Polizeiinspektion Neuburg zeichnet sich schon jetzt ein weiterer Anstieg der Einbruchszahlen ab – gerade im Herbst beginnt die Hochsaison für die Kriminellen. Die steigenden Zahlen haben auch Auswirkungen auf das Sicherheitsgefühl der Bürger – sie versuchen immer mehr sich und ihr Hab und Gut zu schützen.