Schrobenhausener Tänzer in der Münchner Residenz

München/Schrobenhausen (intv) Erfolg mit Rhythmus-Faktor: Vergangene Woche haben die Tanzgruppen des Gymnasiums Schrobenhausen beim oberbayerischen Tanz-Finale der Schulen zwei erste Plätze geholt. Seit vielen Jahren schon glänzen die Jugendlichen in verschiedenen Projekten und Seminaren mit ihren Tanzkünsten. Mittlerweile ist auch das Bayerische Kultusministerium auf die Tänzerinnen und Tänzer aus Schrobenhausen aufmerksam geworden.

Jetzt hatten die Jugendlichen einen Auftritt, der majestätischer nicht sein könnte: Im altehrwürdigen Kaisersaal der Münchener Residenz durften fünf Musik- und
Tanzgruppen des Gymnasiums Schrobenhausen am Mittwoch ihr Können vorführen. Die Schülerinnen und Schüler waren im Rahmen eines Festakts in München zu Gast.
Staatssekretär Georg Eisenreich und BLSV-Präsident Günther Lommer ehrten rund 250 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Freistaat, die sich durch sportliche Erfolge auf nationaler oder internationaler Ebene auszeichnen konnten. „Etwa bei Jugend trainiert für Olympia und die Paralympics oder diversen Schulcups“, so
Schulsportreferentin Heidi Repser.

Zwar ging das Gymnasium Schrobenhausen in diesem Jahr ohne Medaillen aus; die Gestaltung des Rahmenprogramms jedoch war eine einmalige Erfahrung für die
Schrobenhausener Schüler. Richtig spannend wird es dann Ende April, wenn das bayerische Landesfinale im Schultanz stattfindet – und zwar in Schrobenhausen.