Schrobenhausener Kinder sammeln Klima-Meilen

Schrobenhausen (intv) Im Herbst stellen viele ihr Fahrrad in den Keller und steigen wieder aufs Auto um. Ist ja auch einfacher, damit in die Arbeit zu fahren oder sich in den Kindergarten kutschieren zu lassen. Nicht so die Kids in Schrobenhausen. Viele von ihnen sammeln derzeit so genannte Klima-Meilen. Dabei steht der Umweltschutz auf viele verschiedene Weisen im Mittelpunkt.

Im AWO-Kindergarten „Drei Linden“ wird derzeit täglich frisch gekocht – und zwar von Erzieherinnen und Kindern gemeinsam. Dabei lernen die Kleinen nicht nur den Umgang mit Schneidemesser und Kochlöffel, sondern tun auch etwas für den Umweltschutz. Denn als Zutaten werden regionale Waren verwendet – das sorgt für kürzere Transportwege und verringert den CO2-Ausstoß.

Ein weiteres Thema: Müllvermeidung und Mülltrennung, auch das beherrschen die Kleinen schon. Nicht zuletzt spielt auch der Weg vom und zum Kindergarten eine wichtige Rolle. „Ich fahre mit dem Fahrrad, denn beim Auto kommen Abgase raus und das ist für die Umwelt nicht gut“, weiß Kindergartenkind Henni.

An der Aktion „Kleine Klimaschützer unterwegs“ beteiligen sich neben verschiedenen Kindergärten auch die Grundschulen von Schrobenhausen. Über ihre Klimaschutz-Aktionen führen die Kinder Buch. Für jede umweltfreundliche Tat gibt’s einen Aufkleber. Kommende Woche wollen die Kinder ihre gesammelten Klima-Meilen an die Schrobenhausener Stadtverwaltung übergeben.