Schrobenhausen in Bewegung

Schrobenhausen (intv) Bewegung schadet nicht – das gilt für Menschen jeden Alters. Vor drei Jahren hat deshalb eine Schrobenhausener Bürgerinitiative erstmalig ein großes Aktionsfest für die Bürger aus der Taufe gehoben, damals noch unter dem Titel SOB rollt. Mit neuem Namen und erweitertem Konzept wollen die Veranstalter nun noch mehr Menschen erreichen: Spiel, Sport und Spaß gibt es am kommenden Sonntag (27.07.) in Schrobenhausen.

„Anfangs drehte sich das Konzept um alles, was Rollen, Räder oder Reifen hat“, so Mitveranstalter Heribert Hroß über die Anfänge im Jahr 2011. Nun wolle man eine breite Masse und Menschen von 0 bis 99 Jahren ansprechen. Deshalb gibt es einen Sinnesparcours ebenso wie einen Hüpfburgenpark. Segway- und Quadfahren kann man ausprobieren – oder sich in einen Rollstuhl setzen und versuchen, einen Hindernisparcours zu überwinden. „Damit können junge Leute erfahren, wie es sich für ältere Menschen mit Handicap anfühlt – und Alte werden bei uns wieder jung“, so Hroß über das Konzept des Aktionstages. Zudem gibt es eine Tombola, bei der man unter anderem eine zweitägige Familienreise ins Legoland Deutschland gewinnen kann. Die Spenden für die Lose kommen dem Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef zugute.

Erstmalig haben Heribert Hroß und Angelika Sauer das Fest zusammen mit Mitgliedern des Schrobenhausener Jugendstadtrats organisiert. Schon seit dem Winter wurden Pläne geschmiedet. „Wir wollten irgendetwas Sportliches für jung und alt machen“, erklärt Seyda Bektas, die Sprecherin des Gremiums. Trotz Abschlussprüfungen haben sich einige Jugendliche über Monate hin aktiv an den Vorbereitungen beteiligt.

Das Fest findet am 27. Juli von 9 bis 18 Uhr am Schrobenhausener Busbahnhof statt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem nahgelegenen Volksfestplatz. Der Eintritt ist frei.