Schon wieder ein Boomjahr

Eichstätt (intv) „Es ist schon fast unheimlich“ – mit diesen Worten eröffnete Christoph Würflein die letzte Tourismussitzung des Jahres. Nach dem Boomjahr 2017 konnte der Naturpark Altmühltal seine Übernachtungszahlen noch einmal um zwei Prozent steigern. Damit waren es rund 1,2 Millionen Übernachtungen in der Zeit von Januar bis September. Einziger Wermutstropen, so Würflein: Das Altmühltal ist keine Urlaubsregion im klassischen Sinn, die Gäste bleiben im Durchschnitt nur 1,9 Tage. „Daran wollen wir arbeiten“, so auch der Tenor des Landrats. Im Jubiläumsjahr 2019 wollen die Touristiker noch eins oben drauf setzen: „Wir feiern 50 Jahre Naturpark Altmühltal, 40 Jahre Altmühltal-Radweg, 30 Jahre Informationszentrum und 30 Jahre Tourismusgespräche. Das zeigt, dass wir in der Vergangenheit im Bereich Tourismus gut unterwegs waren, und wir auch in Zukunft aktiv sein wollen. Auch im Jahr 2019 wollen wir Investitionen auf den Weg bringen“, so Knapp. Für den Blumenberg, in dem für Touristen interessanten Umfeld zwischen Steinbrüchen, Jura-Kletterhalle und bald auch einem neuen Mountainbike-Trail, überlegt der Tourismusausschuss, wie man die Gemeinde Schernfeld und die Juraanhöhe mit einbeziehen könnte.