Schnee, gutes Wetter und motivierte Schlittenhunde: Malte Stodt aus Ingolstadt ist Musher

Millegrobbe (intv) Wer Ingolstadt mit Sport verbindet, der denkt meist zuerst an Eishockey oder Fußball. Der Ingolstädter Malte Stodt macht keins von beiden. Er verlässt sich im Sport auf die Stärke seiner Hunde. Malte Stodt ist Musher, auch Hundeschlittenlenker genannt.

Schnee, gutes Wetter und motivierte Hunde. Mehr braucht Malte Stodt für seinen Sport nicht. In den vergangenen 10 Tagen hat er sich in Österreich und Italien bei der Alpirace Trophy mit Mushern aus der ganzen Welt gemessen. In Mauterndorf konnten die Hunde auf der flachen Strecke noch schnell durchsprinten. In Millegrobbe hingegen erwartete das Gespann viele Kurven und Steigungen.

Auch wenn es hier keinen Titel zu gewinnen gibt – Für Stodt ist das Alpirace mit 6 Etappen der Saisonhöhepunkt. Sein Hundegespann besteht aus jungen Reservehunden, die noch mehr Erfahrung sammeln müssen. Denn seit 2004 ist der Ingolstädter der Doghandler bzw Ersatzfahrer von Detlef Oyen, mehrfacher Europa -und Weltmeister.

Nach einer Woche Pause geht es für Stodt und Oyen wieder zurück nach Millegrobbe. Dort will Detlef Oyen seinen Europa-Meister-Titel in der offenen Klasse verteidigen.