Schnäppchenjagd zum Tag der BRK-Läden

Neuburg/Schrobenhausen (intv) Die Kluft zwischen arm und reich wird auch in Bayern größer: Täglich werden tonnenweise Kleider weggeworfen, obwohl sie noch gut sind. Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Menschen, die sparen müssen und auf günstige Einkaufsmöglichkeiten angewiesen sind. Abhilfe schaffen die Kleiderläden des Bayerischen Roten Kreuzes. 80 davon gibt es in Bayern, zwei auch im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Zum heutigen „Tag der BRK-Läden“ hat das Rote Kreuz dort eine Sonderaktion gestartet: Jedes Kleidungsstück ist noch bis 18 Uhr zum Preis von 150 Cent (1,50 EUR) erhältlich. „Die Aktion steht in der Erinnerung an unsere 150 Jahre alte Geschichte“, so BRK-Kreisvorsitzender Bernhard Gmehling, der am Nachmittag selbst Hand anlegen und die Verkäufer in Neuburg unterstützten wollte .

Auch im Schrobenhausener Rotkreuzladen hatte das Team prominenten Besuch: Bürgermeister Karlheinz Stephan (CSU) half eine Stunde lang beim Verkauf von T-Shirts, Jacken, Mänteln und Babybekleidung. Auch Puppen und andere Spielwaren wurden aus dem Laden getragen. „Heute kann man hier richtig zuschlagen und Schnäppchen jagen“, so Stephan. Der Secondhandladen war im Frühjahr neu aufgebaut worden und verkauft neben Kleidungsstücken auch Spielzeug, Bücher und Kleinmöbel.

Der Rotkreuzladen in Schrobenhausen befindet sich am Högenauer Weg 5, direkt hinter dem Krankenhaus. In Neuburg ist der BRK-Laden in der Franziskanerstraße 227 zu finden.