Schmilzt das Eis am Ingolstädter Paradeplatz?

Ingolstadt (intv) Gehören die Bilder von vielen begeisterten Schlittschuhfahrern bald der Vergangenheit an? Die Nachricht kam für alle sehr überraschend: Audi wird das Sponsoring für die Eisarena am Paradeplatz nicht mehr übernehmen. Rund 60.000 Euro fehlen den Verantwortlichen jetzt. „Die Stadt hat das Projekt in den vergangenen Jahren mit 60.000 Euro bezuschusst, das wird sich auch nicht ändern. Aber die Stadt möchte nicht den gesamten Betrag für die Eisfläche übernehmen.“, so Dr. Gerd Treffer, Pressesprecher der Stadt Ingolstadt.

Also müssen neue Sponsoren her. Die Arbeiten des Ingolstädter Stadtmarketings laufen nach der Schockmeldung bereits auf Hochtouren. „Ich bin natürlich sehr betroffen über diese Nachricht, das ist fast unmöglich jetzt 60.000 Euro aufzutreiben. Ich hatte fest mit einer Zusage gerechnet.“, erzählt Thomas Deiser, 1. Vorsitzender des IN-City e.V. Nach den vielen Hiobsbotschaften von VW und Audi sei er allerdings schon skeptisch geworden.

Jetzt ist es traurige Gewissheit. Dennoch versucht IN-City alls, um die Eisfläche dieses Jahr wieder auf den Paradeplatz zu bringen. Der Verlust wäre ein herber Rückschlag für die bereits angeschlagene Innenstadt. „Das hätte massive Auswirkungen, nicht nur für die Geschäfte, sondern insgesamt für das Ambiente in der Innenstadt.“, so Deiser.

Bleibt zu hoffen, dass das Stadtmarketing bald fündig wird. Damit auch dieses Jahr wieder die Schlittschuhe am Paradeplatz ausgepackt werden können.