Schleusensperre: Ab Dienstag kein Schiffsverkehr auf Main-Donau-Kanal

Eichstätt (intv) Ab Dienstag ruht der Schiffsverkehr auf dem Main-Donau-Kanal. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Nürnberg hat die Sperre bereits vor zwei Jahren angekündigt, so dass sich die Binnenschifffahrt und die Häfen langfristig auf die Einschränkungen einstellen konnten. Das Nürnberger Amt führt Inspektions-, Wartungs- und Unterhaltungsmaßnahmen an allen 16 Schleusen auf der Strecke zwischen Bamberg und Kelheim durch. Fünf Schleusen werden dabei trockengelegt, unter anderem in Dietfurt und Riedenburg. Knapp 400 Spezialisten sind bei den Arbeiten im Einsatz. Die Kosten belaufen sich auf rund 5,5 Millionen Euro. Am 30. April um 12 Uhr soll die gesamte Main-Donau-Wasserstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.