Schlägereien in der Weihnachtszeit: Verletzte in Diskothek und Rheinberger Straße

Ingolstadt (intv) Halswürgen und Fausthiebe waren am Heilig Abend der Dank für die Hilfsbereitschaft eines Ingolstädter Ehepaares. Ein stark alkoholisierter Mann war gegen 22 Uhr mit bloßem Oberkörper vor dem Haus der Eheleute in der Rheinbergerstraße gestanden. Als der 33-Jährige Spätaussiedler das Ehepaar um Keidung bat, überließ der Ehemann dem Bittsteller ein Hemd und Schuhe. Statt Dankbarkeit erwarteten den hilfsbereiten Ehemann dann aber meherere Faushiebe ins Gesicht und Halswürgen. Gegen den 33-Jährigen Spätaussiedler wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung ermittelt.

Fausthiebe verteilten am frühen Morgen des ersten Weihnachtstages auch zwei unbekannte Männer in einer Diskothek in der Theresienstraße. Ihr Opfer war ein 34-Jähriger Münchner, der die beiden wohl unbeabsichtig angerempelt hatte. Der Geschädigte verlor bei der Schlägerei einen Schneidezahn und erlitt eine Rißwunde hinter dem Ohr. Noch liegt keine Beschreibung der beiden Täter vor. Die Polizei nimmt Hinweise zur Tat und zu den Tätern unter der eingeblendeten Nummer entgegen. (0841/93432222)