Schanzer Panther olé: ERC Ingolstadt gewinnt daheim gegen Iserlohn

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt schwimmt auf der Erfolgswelle. Zum ersten Mal in der Saison haben die Schanzer Panther vier Spiele hintereinander gewonnen und damit wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs gesammelt. Gestern bezwang das Team von Kurt Kleinendorst die Iserlohn Roosters mit 5:2 und sicherte sich damit den 8. Tabellenplatz.

Es ist die 6. Spielminute. Danny Irmen macht für die Schanzer eine frühe Führung klar, doch dann das; die Schiedsrichter sehen eine aufällige Bewegung mit dem Schlittschuh und müssen sich die Szene nochmals im Video anschauen. Glück für die Panther, das Tor ist regulär. Die Schanzer sind in Top-Form. Von Anfang an spielen sie mit viel Druck gegen die Iserlohn Roosters. 10 Minuten später dann der Treffer zum 2:0 für die Ingolstädter durch Petr Taticek.
Nach der Drittelpause, in der 21. Spielminute, trifft Taticek erneut. Aber auch hier kommt nochmal der Videobeweis zum Einsatz , da das gegnerische Tor beim Angriff aus der Verankerung gerissen wurde, doch der Treffer zählt, 3:0 für den ERC Ingolstadt.
Allmählich kommen die Roosters immer mehr ins Spiel. In der 28. Minute schießt Boris Blank völlig frei das erste Tor für das Team aus Iserlohn. In der 36. Minute legt Brandon McMillan für die Ingolstädter nach, mit 4:1 geht es in die zweite Drittelpause.
In Überzahlt schießt Brian Lebler in der 46. Minute schließlich das 5:1 für die Panther. Iserlohn erhöht in der 54. Minute durch Jason Jaspers auf 5:2, doch mehr ist gegen die starken Schanzer nicht drin. Die müssen am Mittwoch wieder ran, dann gegen die Thomas Sabo Ice Tigers. Die Nürnberger stehen aktuell auf Tabellenplatz 4. Bully ist um 19:30 in der Saturn Arena.