Saisonal bedingter Anstieg der Arbeitslosenzahlen: Quote liegt bei 2,6 Prozent

Ingolstadt (intv) Bayernweit sind die Arbeitslosenzahlen gestiegen, wie üblich im Januar. Auch bei uns in der Region ist das der Fall. Dennoch darf sich die Agentur für Arbeit in Ingolstadt freuen, denn im Monat Januar liegt die Quote bei 2,6 Prozent. Das ist neben Freising der Spitzenwert in Bayern. Das ist zwar ein halbes Prozent mehr als im Vormonat, jedoch liegt die Quote 0,1 Prozent unter dem Vorjahreswert. Insgesamt sind 7056 Personen im Agenturbezirk ohne Arbeit.
Den kommenden Monaten sieht Manfred Jäger, Leiter der Agentur für Arbeit Ingolstadt, positiv entgegen. Der regionale Arbeitsmarkt wird auch 2015 seine Stabilität und Dynamik behalten, so Jäger. Der Trend aus dem vergangenen Jahr setzt sich in diesem Jahr fort: Nach wie vor gibt es vor allem Stellen im Handwerk, im Handel, im Gesundheitswesen und im verarbeitenden Gewerbe zu besetzen.

Die einzelnen Zahlen im Überblick:
Ingolstadt: 3,8 %
Eichstätt: 1,5 %
Neuburg: 2,6 %
Pfaffenhofen: 2,6 %
Neumarkt: 2,9 %
Weißenburg: 4,1 %