Säulenobst im intv Gartentipp

Ingolstadt (intv) Ein schöner Obstbaum mit saftigen Früchten dran. Das dürfte sowohl dem Gartenfan als auch dem Gartenmuffel gefallen. Doch in vielen Gärten gibt es einfach keinen Platz für so einen großen Baum. Glücklicherweise kennen unsere Gärtner eine Alternative für kleinere Fleckchen und die nennt sich Säulenobst.

Damit können wir Äpfel, Aprikosen, Birnen, Zwetschgen und Co. auch auf dem Balkon oder der Terrasse ernten. Stellt man die „Säulen“ in einem Mindestabstand von 80 cm nebeneinander auf, ergibt sich so auch eine Art Hecke. Perfekt für kleinere Gärten. Bleiben die Pflanzen allerdings im Kübel stehen, müssen sie unbedingt regelmäßig gedüngt werden, da durch das viele Gießen die Nährstoffe verloren gehen. Der ideale Schnittzeitpunkt beim Säulenobst ist im Juni.

So können wir uns auch auf kleinem Raum über saftiges Obst freuen.