Runder Geburtstag – 400 Jahre Gymnasium in Neuburg

Neuburg (intv) Das Gymnasium in Neuburg wurde im Dezember stolze 400 Jahre alt, ist damit eine der ältesten Bildungseinrichtungen seiner Art in ganz Bayern. Den Grundstein legte Neuburgs Pfalzgraf Ottheinrich schon 1544 mit der Einrichtung einer Lateinschule – sein Nachfolger Wolfgang Wilhelm machte aus der protestantischen Schule eine Katholische, übernahmen die Jesuiten das Zepter der Bildungseinrichtung. Der Hintergrund: Die Gegenreformation im Fürstentum Neuburg. Dies geschah am 10. Dezember anno 1616 – fast auf den Tag genau feierte man jetzt den 400 jährigen Geburtstag des Gymnasiums mit einem Festakt und vielen Ehrengästen. Dort wurde nicht nur der Geschichte des Gymnasiums gedacht, auch die Herausforderungen der Zukunft, vorallem das Thema Digitalisierung des Unterrichts kam zur Sprache.