Rund 5.000 Studenten stürzen sich ins Studium

Eichstätt (intv) Heute Vormittag sind rund 5.000 Studierende der Katholischen Universität ins Sommersemester gestartet. In der vorlesungsfreien Zeit hat die Hochschulleitung fleißig getüftelt und ein neues Konzept auf den Weg gebracht, um das Angebot der Universität noch attraktiver zu machen. Ganz neu seit diesem Semester: das Studienkonzept „Studium Pro Gesellschaft“.

Wobei Studierende in ganz unterschiedlichen Formaten, zum Teil disziplinär, zum Teil profilmäßig Angebote auswählen können, wo das Studium mehr auf gesellschaftlichen Nutzen abzielt“, umschreibt Gabriele Gien, Präsidentin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Darüber hinaus will sich die Katholische Universität internationaler aufstellen, soll heißen, mehr Angebot für ausländische Studierende und neue Kooperationen mit Partnerunis in aller Welt.

Wer noch über ein Studium an der Katholischen Universität nachdenkt, der kann sich am 13. Mai an den beiden Standorten in Eichstätt und Ingolstadt bei einem Tag der offenen Tür umfassend informieren.