Rückendeckung aus Ingolstadt: CSU steht zu Christine Haderthauer

Ingolstadt (intv) Die Nachricht kam gestern Nachmittag und wirkte im politischen München wie ein Erdbeben. Denn mit dem Antrag auf Aufhebung der Immunität von Christine Haderthauer geht die sogenannte Modellautoaffäre in die nächste Runde. Die Staatsanwaltschaft München II will gegen die Staatsministerin und ihren Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdacht einleiten.

In Ingolstadt bleiben die Parteifreunde gelassen: „ Das ist eine Routineangelegenheit und kein Grund für einen Rücktritt“, sagt der CSU-Kreisvorsitzende Hans Süßbauer. An Haderthauers Integrität hat er keinen Zweifel. Auch Ministerpräsident Horst Seehofer steht weiterhin zu seiner Leiterin der Staatskanzlei.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar