Riesen Hype um Spiele App „Pokémon Go“

Ingolstadt (intv) Reporterin Lisa ist nicht die Einzige, die den Blick stur auf das Handy-Display gerichtet hat. Die Ingolstädter sind auf Pokémon-Jagd. Die Spieler bewegen sich in der realen Welt und fangen virtuelle Monster. Mit Hilfe des GPS-Signals weiß die App dabei genau wo wir gerade sind. Auf der Karte werden die Verstecke der Pokémon und auch Kampfarenen angezeigt, zum Beispiel auf dem Ingolstädter Rathausplatz. Hier können die Spieler gegeneinander antreten.

Trotz all dem Spaß ist dennoch Vorsicht geboten. Der ADAC warnt eindringlich vor der Nutzung der App im Straßenverkehr. Doch auch zu Fuß hat Lisa ihr Umfeld komplett ausgeblendet. Ganz schön gefährlich mitten in der Fußgängerzone. Und bei all dem vielen Laufen ist ihr am Ende nicht einmal ein Pokémon ins Netz gegangen.