„Richtiger Umgang mit Menschen und Wissen“

Ingolstadt (intv) Wie schaut die Zukunft eines erfolgreichen Unternehmens eigentlich aus? Immer mehr Menschen befürchten etwa, dass schon bald Maschinen ihre Arbeit übernehmen werden und haben Angst, in einigen Jahren keine Beschäftigung mehr zu haben. Beim sogenannten „Business Talk“ der Agentur für Arbeit gab Zukunftsforscher Erik Händeler Antworten auf diese Fragen. Er ist sich sicher: Die Arbeit wird auch in Zukunft nicht ausgehen, sie wandelt sich nur. „Arbeit findet bald in der gedachten Welt statt. Es geht immer mehr um Planen, Organisieren, Beraten und in dieser gigantischen Wissensflut das heraus ziehen, was man eigentlich braucht, um sein Problem zu lösen“, so Händeler. Dabei komme es vor allem auf die richtige Zusammenarbeit im Unternehmen an. „Je komplexer die Strukturen werden, desto mehr sind wir auf das angewiesen, was andere können“. Außerdem sei laut Händeler in der heutigen Gesellschaft alles austauschbar. Wenn sich also bedeutende Wirtschaftsstandorte wie Ingolstadt in Zukunft von anderen abheben wollen, müssen sie richtig mit Wissen und damit auch mit anderen Menschen umgehen, so der Zukunftsforscher.