Revision gegen Rolltreppenspanner-Urteil

Scheyern (intv) Das Strafverfahren gegen den ehemaligen Bürgermeister von Scheyern geht in Revision. Das bestätigte der Staatsanwalt intv heute auf Nachfrage. Peter Preuss will prüfen, ob beim Urteil vom September der Tatbestand der Beleidigung nicht doch hätte berücksichtigt werden müssen. Albert M. wurde zu 4.950 Euro Geldstrafe verurteilt, weil er auf einer Rolltreppe Frauen heimlich unter den Rock fotografiert und bei seiner Festnahme Polizisten verletzt hatte. Auch seine Anwältin hat Revision eingelegt.