Rettung für die Eisfläche

Ingolstadt (intv) Eislaufen auf dem Paradeplatz – darauf können sich die Ingolstädter nun auch in diesem Winter freuen. Denn die Eisfläche ist gerettet. Die Aktion „Eishelden“ war erfolgreich. Vergangene Woche haben 22 Unternehmen aus der Region das Bündnis  „Familienunternehmer für Ingolstadt“ geschlossen. Die Unternehmen – darunter auch der Donaukurier – werden die Eisfläche in diesem Jahr über Sponsorverträge finanzieren.
Wie berichtet, hatte Audi überraschend den Finanzhahn für die Eisfläche zugedreht. Plötzlich fehlten den Organisatoren 60.000 Euro. Nun aber die Rettung. Und noch eine gute Nachricht: sollte das Konzept erfolgreich sein und sich das Bündnis und die Organisatoren einig werden, könnte die Eisfläche sogar für die kommenden Jahre gesichert sein.