Rettung der Stadtmauer: Sanierung Stück für Stück

Ingolstadt (intv) Die Stadtmauer erzählt Geschichte, wichtige Geschichte rund um Ingolstadt. Das was heute noch von ihr übrig ist, muss gepflegt und saniert werden – und das kostet. Die Stadt möchte die Eigentümer der Stadtmauer in Zukunft unterstützen. Dazu hat sich die Verwaltung seit dem Frühjahr ein neues Förder-Programm überlegt, mit dem das große Stück Geschichte weiterhin gerettet werden könnte.

Bisher ist es nur ein Entwurf. Der Stadtrat muss dem Vorschlag der Verwaltung noch zustimmen, doch die Chancen stehen gut. So hat im Frühjahr der Oberbürgermeister zusammen mit dem Stadtrat dazu aufgefordert, ein neues Förder-Programm zu entwickeln. Eine neue Gestaltungs- und Förderrichtlinie, mit der die Stadt private Eigentümer der Stadtmauer bei der Sanierung unterstützen kann. Schon im Mittelalter waren die Stadtmauer und die 100 Türme das Aushängeschild von Ingolstadt. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Stadtmauer verändert. Sollte alles klappen, starten die Sanierungsarbeiten innerhalb dieses Projektes Anfang nächsten Jahres. Die Kosten dafür bewegen sich im sechsstelligen Bereich.